Nachfreude

1. Oktober 2018

“ Wenn wir uns freuen, dann fühlen wir eine Wärme in uns aufsteigen, eine körperlich erfahrbare, aber durchaus auch eine seelische Wärme.“
Verena Kast

Es wird uns warm ums Herz im Zustand der Freude. Wenn wir uns freuen, sind wir ganz präsent, ganz da, ganz bei uns selbst. Wir sind mit uns und der Welt im Einklang, weil wir in der Freude mit dem Sinn-Grund des Lebens in Kontakt gekommen sind.
Auch wenn die Freude vergeht, bleibt die Erfahrung der aus dem Sinn-Grund des menschlichen Daseins aufsteigenden Herzenswärme. Unsere Dankbarkeit für die erlebte Freude nährt diese Herzenswärme weiter. Wenn wir Dankbarkeit pflegen, wächst in uns die „Nachfreude“, die wie die Vorfreude unseren Alltag überstrahlt. Wie die bereits untergegangene Sonne den Abendhimmel mit wunderbaren Farben überflutet, taucht die „Nachfreude“ unser Leben in warme, wohltuende Farben.

Pflegen Sie die „Nachfreude“, entwickeln Sie eine Kultur der Dankbarkeit! 

Finden Sie ein kleines Ritual, das Ihnen hilft, die Herzenswärme der „Nachfreude“ zu bewahren.