Ich und Du

1. April 2019

Der Mensch wird am Du zum Ich.
Martin Buber

Martin Buber weist den Weg zur Selbstverwirklichung und sagt uns, dass wir unser Selbst nur durch die Begegnung mit anderen zur Entfaltung bringen und verwirklichen können. Seine Erkenntnisse aus der Begegnungsphilosophie  werden durch die aktuellen neurobiologischen Forschungen bestätigt. Der Neurobiologe und Hirnforscher Gerald Hüther betont in seinem sehr lesenswerten Buch: „Was wir sind und was wir sein könnten“ immer wieder, dass der Mensch und sein Gehirn die verborgenen Potentiale umso mehr entfalten kann, je mehr er die Erfahrung macht, in einer Gemeinschaft mit anderen über sich hinaus zu wachsen.

Nur in der Begegnung mit dem DU werde ich zum ICH. Selbstverwirklichung geschieht nicht in der Bezogenheit auf das eigene Ich, sondern in der Hinwendung zum Du, zum andern, zur Welt. Im andern kann ich mich erkennen und mich gemeinsam mit ihm weiterentwickeln. Der Begründer der sinnzentrierten Psychotherapie Viktor Frankl beschreibt deshalb den Weg der Selbstverwirklichung als einen Weg der  Sinnverwirklichung. Wir finden uns, wenn es uns nicht nur um uns selbst geht, sondern wenn wir uns selbst fast vergessen, weil wir ganz begeistert sind für etwas Sinnvolles .

Zögern Sie nicht! Begeistern Sie sich für sinnvolle Aufgaben, wenden Sie sich Ihren Mitmenschen zu, wachsen Sie gemeinsam mit anderen über sich selbst hinaus.