Freude im Rückblick

1. Mai 2018

„Sollten wir nicht anerkennen, dass wir Krisen gemeistert und Niederlagen bewältigt haben? Ein Rückblick auf die eigene Biografie kann uns helfen, Lebensfreude und Lebenssinn wiederzufinden.“ Verena Kast

Der Rückblick muss nicht unser ganzes Leben umfassen, auch ein abendlicher Rückblick auf die vergangenen 24 Stunden unseres Lebens kann helfen, Lebensfreude und Lebenssinn zu finden und daraus Energie und Lebensmut zu schöpfen.

Luise Reddemann schlägt vor, ein „Dankbarkeitstagebuch“ zu führen:
Nehmen Sie sich am Abend um eine bestimmte Zeit fünf Minuten frei und überdenken Sie die letzten 24 Stunden. Notieren Sie bis zu fünf Dinge in Ihrem Leben,  für die Sie dankbar sind.“

Elisabeth Lukas beschreibt die Idee der „positiven Abendbilanz vor dem Einschlafen“:
Legen Sie sich gemütlich im Bett zurück und lassen Sie dann vor den bereits geschlossenen Augen sämtliche Lichtblicke des Tages Revue passieren.

Wie wäre es, wenn Sie gleich heute Abend beginnen mit diesem 24-Stunden-Rückblick auf jeden Tag Ihres Lebens?
Fangen Sie an und Sie werden feststellen, dass es sich lohnt.
Lebensmut und Energie wachsen!